Kraken erhält eine Krypto-Betriebslizenz in den UAE

Kraken erhält eine Krypto-Betriebslizenz in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Krake ist nach Binance die zweite Kryptowährungsbörse, die eine behördliche Genehmigung in den VAE erhält. Das Unternehmen darf nun in ADGM, dem internationalen Finanzzentrum und der Freizone von Abu Dhabi, tätig sein.

Die Entscheidung ist ein wichtiger Meilenstein für Kraken, da das Unternehmen seine globale Präsenz weiter ausbaut. Und den Nutzern in den VAE eine regulierte Plattform für den Zugang zu verschiedenen Krypto-Assets zu bieten.

Zusätzlich zu dieser behördlichen Genehmigung hat Kraken vor kurzem einen neuen Krypto-zu-Krypto-Handelsdienst eingeführt, der es Nutzern in den Vereinigten Arabischen Emiraten ermöglicht, mit Kryptowährungen zu handeln. bitcoin und andere Kryptowährungen gegen mehrere verschiedene Fiat-Währungen.

Nachdem Kraken die Lizenz erhalten hat, wird es lokalen Investoren nun ermöglichen, am globalen Kryptowährungsmarkt teilzunehmen, indem es Dirham (AED)-Handelspaare einführt.

Dies ermöglicht eine Diversifizierung der Handelspaar-Optionen, da die Benutzer ihre lokalen Währungen anstelle der traditionellen britischen Pfund und US Dollar verwenden können.

Aufbau von Beziehungen zu lokalen Banken in den VAE

Mit dieser neuen Handelslizenz wird die Kryptobörse mit lokalen Zahlungsdienstleistern in Abu Dhabi zusammenarbeiten. Laut Curtis Ting, Geschäftsführer von Kraken, wird dies dazu beitragen, weltweite Liquidität in den Golfstaat zu bringen.

Zusätzlich zur VAE-Lizenz wird Kraken Beziehungen zu lokalen Banken in Abu Dhabi aufbauen, um Zugang zu Bank- und Zahlungssystemen zu erhalten, die den Eintritt in den VAE-Markt unterstützen werden.

Dubai ist besonders bekannt für seine großen Krypto folgen und mit einem jährlichen Handel Volumen von mehr als $25 Milliarden.

sagt Curtis Ting:

"Es ist wichtig für uns, Zugang zu den globalen Märkten und Liquidität zu bieten, indem wir sicherstellen, dass Händler und Investoren in dieser Region über unsere Handelsplattform freien Zugang zu den lokalen Währungen [Handelspaar] haben."

Krypto-Börsen im Nahen Osten

Obwohl Kraken nur eine Krypto-Handelslizenz im Nahen Osten erhält. Sein Konkurrent Binance hat bereits eine Lizenz für den Handel mit Kryptowährungen in Dubai und Bahrain.

Der Krypto-Handelsmarkt im Nahen Osten wächst weiter. Es wird interessant sein, zu sehen, ob mehr Börsen in die Region kommen und die notwendigen Lizenzen für den Betrieb erhalten.

Nach dem Zustrom mehrerer regulierter Kryptobörsen in den Nahen Osten drängen auch lokale Unternehmen in den Kryptowährungsraum.

So hat beispielsweise die Citizens School in Dubai damit begonnen, Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) als Schulgeld zu akzeptieren, wobei Krypto-Zahlungen sofort in Dirham umgerechnet werden.

Mit dem Eintritt weiterer institutioneller Anleger und dem wachsenden Bewusstsein für Kryptowährungen werden wahrscheinlich bald noch mehr Institutionen Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren.

Zusammenfassung

Kraken, eine der größten Kryptowährungsbörsen der Welt, hat gerade eine Lizenz für den Betrieb in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) erhalten.

Mit dieser behördlichen Genehmigung positioniert sich Kraken, um sein Wachstum in der schnelllebigen und sich rasch entwickelnden Welt des Kryptohandels fortzusetzen.

Da immer mehr Länder auf der ganzen Welt beginnen, die Vorteile und das Potenzial der blockchain-Technologie und der Kryptowährungen zu erkennen, sind wir zuversichtlich, dass Kraken an der Spitze dieser aufregenden neuen Branche stehen wird.

Diese jüngste Errungenschaft von Kraken ist ein Zeichen für die Entschlossenheit des Unternehmens, ein wichtiger globaler Akteur im Kryptobereich zu bleiben.

Darüber hinaus wird diese Nachricht das Vertrauen der Anleger in das Unternehmen und sein Engagement für die Bereitstellung einer sicheren und gesetzeskonformen Plattform für den Handel stärken.

Verwandte Nachrichten

de_DEGerman