Was sind Krypto-Handelsroboter?

Handelsroboter sind Programme, die die Marktbedingungen überwachen und anhand von vordefinierten Algorithmen Geschäfte abschließen. Dies ermöglicht einen hochfrequenten automatisierten Handel, der derzeit auf 80% des Aktienmarktes geschätzt wird. Ein Händler kann ein Programm erstellen, das auf seiner eigenen Strategie basiert und Aufträge nach den Vorgaben eines Algorithmus platziert.

Das bedeutet nicht, dass die Nutzer den Markt nicht rund um die Uhr beobachten müssen, aber es kann zur Erstellung von Handelsprogrammen verwendet werden, die auf einer Strategie basieren.

Computer können auch tausende Male schneller handeln als Menschen, so dass sie Strategien anwenden können, die normalen Händlern nicht zur Verfügung stehen. Dies wird als Hochfrequenzhandel bezeichnet und ist bei High-End-Nutzern sehr beliebt. In Verbindung mit der Tatsache, dass diese Vermögenswerte digital nativ sind und die Märkte immer offen sind, ist es leicht zu verstehen, warum Bots einen großen Einfluss auf die Welt der Kryptowährungen haben.

Welche verschiedenen Arten von Handelsrobotern gibt es?

Bots, die Trends folgen, gehören zu den beliebtesten, weil sie vieles von dem, was ein Händler tun sollte, automatisieren. Trend-Bots können dabei helfen, auf der Grundlage der Marktrichtung zu kaufen und zu verkaufen, aber man darf nicht vergessen, dass diese Handelswerkzeuge nicht perfekt sind. Sie müssen trainiert werden, damit sie den Händler dauerhaft übertreffen können.

Arbitrage-Bots sind so konzipiert, dass sie von den Preisunterschieden zwischen mehreren Börsen profitieren. Diese Programme überwachen die Preise von Vermögenswerten auf vielen Märkten und wenn Bitcoin kostet an einer Börse etwas weniger als auf der anderen Seite, werden sie schnell die billigere Münze kaufen, um einen kleinen Gewinn zu erzielen. Obwohl diese Möglichkeiten existieren, halten sie nicht sehr lange an, da Arbitrage-Bots den Markt wettbewerbsfähiger gemacht haben, was solche Chancen im Laufe der Zeit minimiert hat.

Scalping-Programme funktionieren gut in seitwärts tendierenden Märkten, anstatt einem Trend zu folgen. Scalper verdienen Geld, indem sie entlang der Geld-Brief-Spanne kaufen und verkaufen. Sie kaufen an der Unterseite und verkaufen an der Oberseite für kleine Spreads, da es schwierig sein kann, echte Renditen zu sehen; wenn diese Strategie jedoch mit ausreichender Größe automatisiert wird, bietet sie beträchtliche Renditen, die auch bei Händlern beliebt sind, die Bots verwenden, die wie Arbitrage ziemlich kämpferisch geworden sind.

Was sind die positiven und negativen Auswirkungen von Handelsrobotern?

Handelsroboter machen die Märkte effizienter und bringen die dringend benötigte Liquidität an die Börsen. Handelsroboter waren einst Institutionen vorbehalten, doch sind sie nun für die breite Öffentlichkeit zugänglich geworden und bieten Menschen die Möglichkeit, die Vorteile der Märkte zu nutzen und auf Autopilot Gewinne zu erzielen.

Die negativen Aspekte von Handelsrobotern bestehen darin, dass sie die Börsenvolumina manipulieren und die Börsen so aussehen lassen können, als herrschten aktive Marktbedingungen, obwohl sie zur Manipulation des Marktes entwickelt wurden. Handelsroboter können für Pump-and-Dump-Betrug eingesetzt werden.

Schlussfolgerung: Wie man mit Handelsrobotern anfängt

Krypto-Handelsroboter verändern die Handelsszene. Sie müssen kein Programmierer sein und Ihren eigenen Handelsroboter bauen. Es gibt bereits Handelsroboter wie Cryptohopper, TradeSanta und 3Kommas, die es Anfängern leicht machen, zu wählen, was sie handeln wollen, an welchen Börsen und die Handelssysteme können eine Handelsstrategie auf der Grundlage der Marktbedingungen auswählen. Andere beliebte Handelsroboter sind immediate edge, bitcoin trader, bitcoin-Revolution und sofortiger Gewinn.


Verwandte Nachrichten

de_DEGerman