Investieren in Bitcoin im Jahr 2022

Wurde 2009 als Ersatz für die reguläre Kryptowährungen, Bitcoin erhielt erst Ende 2017 viel Auftrieb, als sie praktisch die Preisgrenze von $20.000 durchbrach. Die Einführung der erforderlichen Regulierungsvorschriften war jedoch in den letzten Jahren ein großes Hindernis, ebenso wie die enormen Kursschwankungen des Coins. Trotzdem erreichte Bitcoin gegen Ende November 2021 ein Allzeithoch von etwa $69.000. 

Auch wenn Bitcoin ein dezentralisiertes System ist blockchain Netzwerk, das auf einem Proof-of-Work-Konsensmechanismus beruht, um Transaktionen zu autorisieren. it-Transaktionen sind unveränderlich und können ohne Konsens nicht geändert oder gelöscht werden. Personen, die am Genehmigungs- und Überprüfungsprozess teilnehmen, werden mit folgenden Leistungen belohnt BTC Token. Das Gesamtangebot ist auf 21 Millionen Bitcoins begrenzt.

Dieser Artikel ist ein Leitfaden für potenzielle Bitcoin-Investoren, egal ob Unternehmen oder Privatpersonen, Experten oder Neulinge. Ob kurz- oder langfristig Es gibt mehrere Möglichkeiten, in Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren, aber für den Zweck dieses Artikels werden vier diskutiert.  

Investieren in Bitcoin über eine Börse

Die erste Methode, in Bitcoin zu investieren, insbesondere langfristig, ist der Kauf über eine Kryptowährung Börse. Eine Krypto-Börse ist eine digitale Plattform, auf der Sie BTC-Münzen aus erster Hand kaufen können, um sie zu behalten und zu einem späteren Zeitpunkt über dieselbe Krypto-Börse zu verkaufen, wenn der Bitcoin-Wert gestiegen ist.

Wegen der Bitcoin spezialisierte digitale TechnologieFür die Speicherung von Bitcoin ist ein kompatibles digitales Portemonnaie erforderlich. Es gibt grundsätzlich zwei Arten von digitalen Wallets zur Speicherung von Bitcoin: Hardware- und Software-Wallets.

Hardware-Geldbörsen: Sie sind physische Geräte wie Flash-Laufwerke und enthalten Hardware, die sie vollständig von der Außenwelt trennt. Dies bedeutet, dass sie von keinem Netzwerk angegriffen werden können und Ihr exklusiver Schlüssel offline ist. Deshalb sind Hardware- oder Cold-Wallets der sicherste Weg, um bitcoin und andere Kryptowährungen aufzubewahren. Trezor und Ledger Nano S wurden als die beiden besten Bitcoin-Wallets bezeichnet.

Software-Geldbörsen: Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei Software-Wallets um unsere vertrauten Websites, Web-Apps und Desktop-Anwendungen. Im Gegensatz zu den Hardware-Wallets bieten sie weniger Sicherheit, sind aber bequemer zu benutzen und machen Bitcoin-Token für den Handel leichter zugänglich. Einige der führenden Software-Wallets für das Halten von Bitcoin sind Coinbase, Atomic Wallet, Edge und Exodus.

Kaufen Sie einige Bruchteile von Bitcoin über eine Börse

Zahlreiche potenzielle Investoren, die neu auf dem Terrain von Bitcoin und anderen Kryptowährungen sind, sind durch den ungewöhnlich hohen Preis demoralisiert. Zum Beispiel ist zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels ein einziger BTC-Token mit mehr als $34.000 bewertet, was bedeutet, dass es nicht viele Menschen gibt, die es sich leisten könnten, in einen ganzen Bitcoin-Token zu investieren. Aber es gibt einen Ausweg.

Die kleinste Einheit von Bitcoin wird beispielsweise als "Satoshi" bezeichnet, was 0,00000001 BTC entspricht. Beim aktuellen Bitcoin-Preis und in Anbetracht der hohen Preisvolatilität ist dieser Betrag weniger als einen Penny wert; das bedeutet, dass Sie tatsächlich in kleinere erschwingliche Einheiten investieren können.

Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre bevorzugte Bitcoin-Börse auszuwählen, sich dort anzumelden und den Registrierungsprozess zu durchlaufen. Dann investieren Sie in Bitcoin entsprechend Ihren finanziellen Anforderungen.

Handel mit Bitcoin über einen Broker

Die dritte Möglichkeit, in Bitcoin zu investieren, ist die Nutzung von Cryptocurrency-Brokern. Cryptocurrency-Broker sind ebenfalls digitale Plattformen, aber im Gegensatz zu Bitcoin-BörsenSie verkaufen Bitcoin oder andere Kryptowährungen nicht direkt. 

Sie ermöglichen es Ihnen vielmehr, in den Token Ihrer Wahl zu investieren, indem Sie Prognosen über dessen Preis erstellen. Dies wird durch eine breite Palette von Finanzinstrumenten erreicht, von denen der Contract for Difference (CFD) das beliebteste ist. Zu den anderen Instrumenten gehören Optionen, Futures und ETFs.

Bitcoin-Broker sind eine bessere Option für kurzfristige Anleger, die einfach nur von der Preisvolatilität profitieren wollen, die andere Fiat-Währungen (wie Forex) nicht bieten. Ein weiterer Vorteil der Investition über einen Broker ist, dass Sie keine Bitcoin-Wallet benötigen, um Ihre BTC-Token zu verwalten.

In einen Bitcoin-ETF investieren

Die vierte Möglichkeit, in Bitcoin zu investieren, ist ein ETF (Exchange Traded Fund). Dabei handelt es sich um ein Finanzinstrument, das eine Vielzahl von Aktien und anderen digitalen Vermögenswerten bündelt, um das Handelsrisiko zu minimieren. 

ETFs werden durch die gezielte Auswahl von Vermögenswerten, die aufgrund ihrer historischen Wertentwicklung, von Marktindikatoren und anderen Faktoren in der Zukunft eine gute Performance erwarten lassen, aufgebaut und aufrechterhalten. Die Idee eines ETF besteht darin, sicherzustellen, dass Ihre Anlage mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einen positiven Nettoertrag erwirtschaftet, d. h. Gewinn.

Nach der Aufzählung der verschiedenen Möglichkeiten, in Bitcoin zu investieren, werden in diesem Artikel einige Bitcoin-Investitionsstrategien vorgestellt. Genau wie jede andere Investitionsstrategie. Bitcoin-Investitionen haben auch ihre eigenen Strategien, von denen wir drei Hauptstrategien betrachten.

Bitcoin-Anlagestrategien

Kaufen und 'Hodl'

Das Wort "HODL" stammt von einem frustrierten und betrunkenen Bitcoin-Investor, der 2013, als Bitcoin noch kein großer Konkurrent war, seinen langen Tiraden im Internet freien Lauf ließ. 

Der Investor versprach, dass er trotz der Tatsache, dass die ursprüngliche Kryptowährung zu diesem Zeitpunkt nicht an Zugkraft gewann, weiterhin an ihr festhalten werde, da er an die Idee des dezentralisierten blockchain- und Peer-to-Peer-Währungsnetzwerks glaube, das Fiat-Währungen ersetzen werde.

Kaufen und halten" bedeutet daher im Allgemeinen, dass Sie an den langfristigen Erfolg und die Leistung des Bitcoin-Projekts und des BTC-Tokens glauben. Aus diesem Grund investieren Sie in BTC und halten es für Monate oder sogar Jahre, bevor es verkauft wird, um Ihren größtmöglichen Gewinn zu erzielen. 

Zu den wichtigsten Vorteilen dieser Anlagestrategie gehören: große Gewinne in der Zukunft durch langfristige Investitionen in BTC realisiert werden, werden die Sorgen um die tägliche Preisvolatilität beseitigt und die Unterstützung für die Vision demonstriert.

Der Einsatz von Trading Bots

Eine weitere gute Strategie für Investitionen in Bitcoin ist der Einsatz eines Trading-Bot. Ein Trading-Bot ist eine automatische Software, die in Ihrem Namen Handelspositionen eröffnet und schließt. 

Es ist lediglich erforderlich, bestimmte Grenzen und Einschränkungen festzulegen, damit es innerhalb dieser Richtlinien funktioniert. Die meisten Trading-Bots hängen von Wirtschafts- und Finanzmodellen sowie von Algorithmen ab, die zusammen mit künstlicher Intelligenz integriert sind, um genaue und präzise Vorhersagen zu treffen. Darüber hinaus sind Bots auch in der Lage, Positionen innerhalb von Sekundenbruchteilen zu öffnen und zu schließen, um die Gewinne zu maximieren. 

Die Verwendung eines Trading-Bot für bitcoin haben eine Reihe von Vorteilen, darunter die folgenden: (a) Es ist die benutzerfreundlichste Art, in bitcoin zu investieren, vor allem für Händler und Investoren, die zum ersten Mal dabei sind. (b) Es macht die Investition und den Handel mit Kryptowährungen umfassender. (c) Es verfügt über eine Reihe von Funktionen, darunter genaue Vorhersagen, eine schnelle Möglichkeit, Positionen zu öffnen und zu schließen, Daten und Analysen und vieles mehr. 

Bitcoin-Absicherung

Die Absicherung von Bitcoin oder anderen Kryptowährungen beinhaltet die Eröffnung von Handelspositionen, die strategisch den Gewinn oder Verlust einer anderen Position abdecken. Man kann Leerverkäufe, CFDs und Futures nutzen, um seine Bitcoin-Investition abzusichern. 

Seit dem Aufstieg von Bitcoin ist der Token auch zu einer wichtigen Anlageklasse geworden, die mit herkömmlichen Vermögenswerten wie Gold und Aktien konkurriert. Dies bedeutet, dass Händler und Investoren nun versuchen, ihre Handelspositionen zu sichern, um ihr Kapital nicht zu verlieren. 

Daher gibt es mehrere Vorteile des Hedgings bitcoin, nämlich: sicherzustellen, dass Ihre ursprüngliche Handelsposition nicht zu einem finanziellen Verlust führt, zu helfen, Ihr Risiko zu verwalten, um Ihr Gewinnpotenzial ohne Nachteil zu maximieren und die Preisvolatilität von Bitcoin für eine bessere Rentabilität zu decken. 

Bevor Sie in Bitcoin investieren

Wie bei jeder anderen Investition gibt es einige Dinge zu beachten, bevor man in Bitcoin investiert. Es ist wichtig, die notwendigen Informationen über die wichtigsten Faktoren zu haben, die die Preisgestaltung und Investitionsentscheidungen beeinflussen. Im Folgenden sind einige der Schlüsselfaktoren aufgeführt:

Gebühren

Der allererste Faktor, den man im Auge behalten sollte, sind die Transaktionskosten, die eine Vielzahl von Gebühren und Kosten beinhalten. Wenn Sie eine Börse nutzen, bedeutet dies, dass Sie Bitcoin-Token direkt kaufen, was eine Netzwerkgebühr zur Folge hat. 

Die durchschnittliche Transaktionsgebühr von Bitcoin beträgt beispielsweise fast $7,00 pro Transaktion. Dies kann von der Nachfrage und dem Preis des BTC-Tokens beeinflusst werden. Abgesehen davon kann der Austausch verlangen, dass Sie eine Gebühr für ihre Dienste, einschließlich Einzahlung und Abhebung Gebühren, Wallet-Gebühr und Inaktivität Gebühren zu zahlen.

Wenn Sie dagegen über einen Makler investieren oder ein Finanzinstrument kaufen, um auf die Entwicklung des BTC-PreisDie Netzwerkgebühr ist nicht zu zahlen. Allerdings müssen Sie die Kosten für Provisionen, Transaktionsgebühren, Ein- und Auszahlungsgebühren und andere erforderliche Gebühren tragen.

Bedenken Sie außerdem, dass die Bank oder Ihr Zahlungsabwickler möglicherweise auch ihre Servicegebühren abziehen. Deshalb ist es wichtig, eine Anlagestrategie zu verfolgen, die alle Kosten deckt und gleichzeitig eine gesunde Gewinnspanne abwirft.

Risiken

Wie andere Anlageklassen birgt auch Bitcoin eine Reihe von Risiken in sich. Da es sich um einen relativ neuen digitalen Vermögenswert handelt, muss sichergestellt werden, dass die damit verbundenen Risiken wirksam gesteuert werden. 

Zu den größten Risiken von Bitcoin-Investitionen gehören die folgenden:

Markt- und Preisvolatilität: Dies ist der unvorhersehbarste Aspekt einer Bitcoin-Investition: Der Preis kann sich über Nacht ändern. Sie können dies jedoch eindämmen, indem Sie Ihre Investition in Bitcoin durch ETFs absichern oder in verschiedene vielversprechende Token investieren.

Fehlende behördliche Aufsicht: Dies ist ein weiteres Risiko, das zu finanziellen Verlusten oder sogar Betrug führen kann. Um dieses Risiko zu vermeiden, sollten Sie Börsen oder Broker nutzen, die sich an die Vorschriften zur Bekämpfung der Geldwäsche (AML) und zum Schutz Ihrer Kunden (KYC) halten, um Ihre Daten und Gelder zu schützen.

Zusammenfassung der Investition in Bitcoin

Wenn Sie daran interessiert sind, in Bitcoin zu investieren, gibt es mehrere effektive Möglichkeiten, dies zu tun. Jede Investitionsmethode hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, und Sie müssen Ihre Investitionsziele, Strategien, verfügbares Kapital und verfügbare Zeit bewerten, um die bestmögliche Investitionsmethode zu ermitteln. Auf diese Weise können Sie Ihre Zeit und Ihre finanziellen Ressourcen auf die effektivste Weise einsetzen, um Ihre Rendite zu optimieren.

Verwandte Links

de_DEGerman